ellen shop packshots

ZUM SHOP

Wenn es im Sommer juckt

Der Sommer kann leider neben lauen Sommernächten und entspannten Sonnentagen auch unangenehme Seiten haben. Für viele Frauen bedeuten die heißen Tage auch, dass sie unter Scheidenpilz oder bakteriellen Infektionen im Intimbereich leiden. Diese Krankheiten bringen unangenehmen Juckreiz und Ausfluss mit sich.

ellen® Probiotischer Tampon und ellen® Probiotische Intimcreme können einen wichtige Rolle hierbei spielen. Beide Produkte enthalten natürliche Milchsäurebakterien, welche das weibliche Intimklima unterstützen und stärken.


An heißen Tagen zieht es uns unweigerlich an den See oder ins Schwimmbad. Alles kein Problem erstmal, aber wir sollten auf 1,2,3, Empfehlungen achten und wenige Grundsätze einhalten. Zum Beispiel ist das Tragen der nassen Badesachen nach dem Aufenthalt im Wasser äußerst riskant.

Bakterien tummeln sich jetzt besonders gerne im nass/warmen Klima und haben somit den optimalen Nährboden zum Wachsen und Verbreiten gefunden. Jedes Mädchen und jede Frau, die schon mal mit dem unerwünschten Besuch dieser gemeinen Bakterien zu tun hatte, weiß wie grauenhaft diese Zeit ist und sollte deshalb unbedingt ein paar Grundsätze verinnerlichen.

Der Scheidenpilz (Ärzte sagen candida albicans dazu) ist so weit verbreitet, dass drei von vier Frauen in ihrem Leben mindestens einmal darunter gelitten haben. In der Sommerzeit wird dies für viele Frauen besonders ein Thema. Schweiß, Hitze und andere äußerliche Faktoren können das sensible, natürliche Scheidenklima ins Ungleichgewicht bringen und somit optimalen Bedingungen für die Verbreitung von Hefepilzen schaffen. Eins lasst Euch gesagt sein: sobald dieser Prozess in Gang gesetzt wurde, ist er kaum noch zu stoppen!
Bakterien und Keime sind immer Bestandteil der weiblichen Intimflora, allerdings halten die Gegenspieler sie stets in der Unterzahl- sofern ausreichend Gegenspieler vorhanden sind. Gegenspieler sind in diesem Fall gesunde, natürliche Laktobazillen, die für ein saures Klima im Intimbereich einer Frau verantwortlich sind und somit ungebetene Eindringlinge in Schacht halten.

Gerät das Scheidenklima aus unterschiedlichsten Gründen ausser Balance, können sich die Bakterien unglaublich rasant ausbreiten und somit eine sehr unangenehme Infektion hervorrufen. Die wertvolle, saure Scheidenflora kann aus verschiedenen Gründen das Gleichgewicht verlieren. Beispielsweise während der Periode, bei exzessiver Intimpflege mittels seifenhaltiger Produkte, Intimdeos etc., bei dem Wechsel eines Sexualpartners, durch das Tragen von Unterwäsche aus synthetischen Stoffen, während der Einnahme von Antibiotika, beim Einsetzen oder Absetzen des Verhütungsmittels.

In der Sommerzeit kann es aber viel schneller und schlimmer kommen: durch verstärke Schweißbildung können Pilze schneller wachsen. Gerade deshalb ist es wichtig, dass man das nasse Bikinihöschen oder den Badeanzug schnell nach dem Baden los wird und gegen trockene Badesachen eintauscht. Ein Grund mehr, gleich einige Wechselbikinis einzukaufen! Im Idealfall sollten Wäscheteile aus Baumwolle zum Einsatz kommen. Es mag mühselig klingen, immer auf solche Details achten zu müssen, hält man diese Regeln allerdings ein, kann ein noch viel mühselig zu bekämpfender Scheidenpilz allerdings präventiv ausgeschlossen werden. Eine weitere wichtige Präventivmaßnahme gegen den unbeliebten Scheidenpilz ist die Verwendung von ellen® probiotic Tampons während der Periode.

ellen® probiotische Tampons helfen auch und besonders während der heißen Sommertage, durch die aktive Zuführung von natürlichen, körpereigenen Laktobazillen, eine ausgeglichene Intimflora zu erhalten. Außerhalb der Periode kann bei Bedarf die ellen® probiotische Intimcreme äußerlich angewendet werden. Sie enthält wie auch der ellen® probiotische Tampon, wichtige und natürliche Laktobazillen, welche ebenfalls eine gesunde Intimflora aufrechterhalten. Unerwünschte Bakterien werden so bereits am Scheideneingang freundlich abgewiesen!

Der Begriff - probiotisch - kommt aus dem Griechischen und bedeutet `für das Leben`. Heutzutage wird dieser Begriff hauptsächlich im Zusammenhang mit dem Umgang erwünschter Bakterien verwendet. Diese erwünschte Bakterien sollen das Gleichgewicht unserer Haut aufrechterhalten und uns vor schlechten Bakterien schützen. Der einzigartige ellen® probiotische Tampon erweist sich als äußerst hilfreich im Zusammenhang mit der Aufrechterhaltung des optimalen Gleichgewichts im Intimbereich einer Frau. Der ellen® probiotische Tampon ist in der Anwendung sehr komfortabel. Er beinhaltet die wichtigen gesunden sowie natürlichen Laktobazillen, welche sich nach dem Einführen in die Vagina entfalten und unterstützend dabei helfen, eine gesunde Intimflora aufrechtzuerhalten und zu schützen.

Die in ellen® enthaltenen Laktobazillen gleichen den menschlichen Bazillen, welche natürlicherweise im Intimbereich vorkommen. Besonders zu empfehlen ist die Anwendung von ellen® probiotischen Tampons für 2-3 Periodenverläufe nach der Einnahme von Antibiotika oder nach Abklingen einer Scheidenpilzinfektion. So kann die Scheidenflora wieder langfristig stabilisiert werden. Frauen, die häufiger mit einem intimen Ungleichgewicht zu tun haben, sollten hingegen bei jeder Menstruation ellen® probiotische Tampons anwenden. Zusätzlich ist die Anwendung von ellen® probiotische Intimcreme zur Pflege des äußeren Intimbereichs empfohlen.

 

Mehr Informationen und die passenden Produkte von ellen® finden Sie hier:

 

ellen tampon norm klellen® enthält körpereigene, natürliche Laktobazillen, die ein natürliches Scheidenklima aufrechthalten.

 

MEHR ZUM PROBIOTISCHEN TAMPON ELLEN®

Erhältlich sind unsere Produkte auch bei Rossmann, dm ONLINE und natürlich in der Apotheke.

Bei Unsicherheiten und Fragen im Fall einer Scheideninfektion sollten Sie sich immer an Ihre Frauenärztin / Ihren Frauenarzt wenden.

Print