ellen shop packshots

ZUM SHOP

Natürlich und sicher verhüten mit der Natürlichen Familienplanung

Immer mehr Frauen suchen nach alternativen Verhütungsmethoden: Hormone sind out! Sie sind ein Lustkiller, können dafür sorgen, dass Haare scheinbar ohne Stopp ausfallen und die Haut sah auch schon mal besser aus. Wenn die Pille oder andere hormonelle Verhütungsmittel dann abgesetzt werden, kann es lange dauern, bis ein regelmäßiger Zyklus wieder da ist. Genau das stört so viele Frauen. Doch was ist die Alternative? Eine Möglichkeit, sicher und gleichzeitig ganz natürlich zu verhüten, ist die Natürliche Familienplanung (NFP) nach dem Sensiplan. Jetzt fragt ihr euch vielleicht: Natürlich und sicher? Das kann doch nicht funktionieren. Oh doch! Wir zeigen euch, was es mit NFP auf sich hat und für wen es geeignet ist.

 

NF - Was? Das steckt hinter der Methode “Natürliche Familienplanung”

NFP ist die Natürliche Familienplanung mit dem Sensiplan. Ausgearbeitet wurde diese Methode von der Malteser Arbeitsgruppe NFP in Zusammenarbeit mit deutschen Universitäten. Wie der Name schon verrät, eignet sich NFP nicht nur zur Verhütung, sondern auch zur Familienplanung. Die Grundidee ist, dass Frauen ihren Körper und ihren Zyklus genau kennenlernen. Durch verschiedene Symptome, die jeden Tag dokumentiert werden, können sie so herausfinden, wann fruchtbare Tage sind, in denen sie schwanger werden können. Und so funktioniert es:

 

Lernt euren Körper kennen: Temperatur, Zervixschleim und Gebärmutterhals

Der weibliche Zyklus ist in zwei Phasen eingeteilt. Beginn eines Zyklus ist der erste Tag der Monatsblutung. Die Dauer bis zum Eisprung ist die erste Hälfte des Zyklus. Nach dem Eisprung beginnt die zweite Hälfte des Monatszyklus. Dieser endet mit der nächsten Blutung wieder. Mithilfe verschiedener Körperzeichen könnt ihr herausfinden, in welcher Phase ihr euch gerade befindet und wann der Eisprung stattfindet. Denn nur während des Eisprungs sowie wenige Tage davor und bis maximal 18 Stunden danach kann eine Befruchtung stattfinden und ihr somit schwanger werden. Ziel der NFP-Methode ist es also, den Zeitpunkt des Eisprungs zu bestimmen, sodass ihr in dieser Zeit zusätzlich mit Kondomen verhüten könnt.

 

Zu den Körperzeichen zählen unter anderem die Körpertemperatur, der Zervixschleim und Veränderungen des Gebärmutterhalses. Diese drei Faktoren verändern sich im Laufe des Zyklus. Steht der Eisprung bevor, steigt die Temperatur an, der Zervixschleim wird flüssiger und klarer, der Gebärmutterhals öffnet sich und sinkt tiefer. Durch die tägliche Beobachtung und Dokumentation dieser Anzeichen mithilfe des Sensiplans könnt ihr daher herausfinden, wann der Eisprung stattfindet. Voraussetzung für die Sicherheit dieser Verhütungsmethode ist, dass ihr konsequent jeden Tag die Symptome beobachtet und euren Körper mit der Zeit sehr gut kennenlernt.

 

Eignet sich die NFP-Methode auch für euch?

Es bleibt die Frage, für wen sich die Natürliche Familienplanung eignet. Möchtet ihr mit NFP verhüten, solltet ihr Folgendes beachten:

 

Verantwortung übernehmen

Generell gilt: Jeder kann mit NFP verhüten oder eben auch eine Schwangerschaft planen. Wichtig ist, dass ihr diszipliniert seid und Eigenverantwortung übernehmt. Ihr könnt euch bei dieser Methode nicht mehr auf die Einnahme einer Pille oder sogar einfach nur auf die Spirale verlassen. Es liegt an euch, regelmäßig zu beobachten und zu beurteilen, wann ihr in eurer fruchtbaren Phase seid.

 

Keine Angst vor dem eigenen Körper

Deinen Körper wirst du mit der Methode sehr genau kennenlernen. Das bedeutet aber auch, dass du keine Angst davor haben solltest, dich selbst zu berühren und zu erkunden.

 

Geregelter Tagesablauf

Auch ein geregelter Tagesablauf ist wichtig für das Funktionieren der Methode. Die Temperatur beispielsweise solltet ihr jeden Morgen direkt nach dem Aufwachen und noch vor dem Aufstehen messen. Keine Sorge: Ausschlafen am Wochenende ist erlaubt.

 

Inzwischen gibt es außerdem einige Apps, die euch dabei helfen, die Körpersignale auszuwerten. So müsst ihr nicht mehr den Sensiplan ausdrucken, händisch ausfüllen und auswerten. Informiert euch im Voraus gut über die Methode und sprecht außerdem immer mit eurem Frauenarzt oder eurer Frauenärztin bevor ihr mit der Natürlichen Familienplanung startet.

Print